Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung

Mit dem Benutzen dieser Webseite, wissenskonsil.de, erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungs- und Haftungsbedingungen (folgen sie dem Link) einschließlich der Datenschutzerklärung. Sollten Sie mit diesen nicht einverstanden sein, hat der Besuch der Website zu unterbleiben.

In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Die Nutzung der Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit Sie auf diesen Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) angeben, um eine Anfrage über das Kontaktformular an mich zu stellen, erfolgt diese Angabe auf freiwilliger Basis. Sollten Sie eine Anfrage oder eine Mitteilung in das Kontaktfeld der Webseite gestellt haben, werden diese personenbezogenen Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage genutzt. Diese Daten werden nach Beantwortung Ihrer Anfrage gelöscht.

 

Kontaktformular

Auf unserer Webseite besteht die Möglichkeit, durch ein Kontaktformular direkt mit uns in Kontakt zu treten. Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der von ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage der von ihnen durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bis auf Widerruf.
Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten. Die Nichtbereitstellung hat lediglich zur Folge, dass Sie Ihr Anliegen nicht übermitteln und wir dieses nicht bearbeiten können.

Sollten Sie einen von mir angebotenen Artikel per Mail bestellen, dann werden die Daten solange auf dem Server gespeichert, bis die Rechnung beglichen ist. Ihre Rechnungsanschrift mit ihren personenbezogenen Daten werden auf meinem Rechner gespeichert und zwar so lange, wie die Speicherung von Rechnungen entsprechend der Gesetzgebung vorgesehen ist. Danach werden diese Daten gelöscht.

Sollten Sie einen Kommentar abgeben, dann wird der Name, ihre E-Mail-Adresse auf dem Server der Firma Mittwald gespeichert. Ich behalte mir jedoch vor, Kommentare zu veröffentlichen. Sollten die Kommentare rassistisch sein oder verunglimpfend, werde ich diese und auch die entsprechend mir zugestellten Kontaktdaten umgehend löschen.

 

Werbung

Persönliche Daten werden unter keinen Umständen von WissensKonsil verkauft. Lediglich Ihren Namen, Firmennamen, Funktion/Position sowie Abteilung und Adressdaten werden für die postalische Werbung oder Angebote per E-Mail von mir verwendet. Gegen die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten für Werbezwecke steht Ihnen ein jederzeitiges Widerspruchsrecht zu, senden Sie mir eine E-Mail an kundenservice@wissenskonsil.de und teilen Sie mir den Widerspruch einfach mit.

 

Zusammenarbeit mit Firmen

Die Webseite von WissensKonsil hat alle Daten auf dem gemieteten Server von der Firma Mittwald CM Service GmbH & Co. KG, Königsberger Straße 4-6, 32339 Espelkamp, Deutschland, liegen. Das Hosting erfolgt über die Firma Mittwald. Ein Auftrags- Datenverarbeitungsvertrag wurde geschlossen. Sollte der Vertrag mit der Firma Mittwald beendet werden, erhält WissensKonsil sämtliche in den Besitz von Mittwald gelangten Unterlagen, Daten und erstellte Verarbeitungs- oder Nutzungsergebnisse, die im Zusammenhang mit dem Auftragsverhältnis an die Firma Mittwald stehen. Die Datenträger sind danach physisch bei der Firma Mittwald zu löschen. Dies betrifft auch etwaige Datensicherungen bei der Firma Mittwald. WissensKonsil wird die Daten solange aufbewahren, wie es gesetzliche Vorschriften verlangen und danach vernichten. Zum Zweck der Bereitstellung und der Auslieferung der Website werden Verbindungsdaten verarbeitet. Zum bloßen Zweck der Auslieferung und Bereitstellung der Website werden die Daten über den Aufruf hinaus nicht gespeichert. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist das berechtigte Interesse (unbedingte technische Notwendigkeit zur Bereitstellung und Auslieferung des von ihnen durch Ihren Aufruf ausdrücklich gewünschten Dienstes „Webseite“) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Gewartet wird diese Webseite von der Firma PERIMETRIK®, die ihren Sitz in Bonn und Darmstadt, Deutschland, hat. Das geschieht auch zu Ihrer Sicherheit, denn es werden unter anderem auch Sicherheitsupdates eingespielt.

Weder die Firma Mittwald CM Service GmbH & Co., noch die Firma PERIMETRIK® bekommen Daten von Ihnen zugesandt. Eine Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt durch diese Firmen nicht.

Über die Firma edudip, Aachen, bietet WissensKonsil Webinare an. Die Firma edudip stellt hierfür eine Plattform zur Verfügung. Ein Auftragsdatenverarbeitungsvertrag wurde geschlossen. Eine Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt im Auftrag von WissensKonsil um beispielsweise eine Rechnung im Namen von WissensKonsil zu erstellen. Eine Einladung zu den Webinarangeboten von WissensKonsil erfolgt über den Server der Firma edudip. Sie können jederzeit weitere Angebote ablehnen oder den Seminarveranstalter blockieren. Diese Hinweise finden Sie in der persönlich zugestellten Anmeldemail von der Firma edudip. Darauf habe ich keinen Einfluss.

 

Bestellung von Artikeln oder Power-Point-Präsentationen als pdf-Datei

Sollten Sie per E-Mail einen Artikel oder eine Power-Point-Präsentation als pdf-Datei von WissensKonsil bei WissensKonsil bestellen, dann dient diese Datenerhebung ausschließlich der Bestellung des Artikels oder der Power-Point-Präsentation als pdf-Datei und der Erstellung der Rechnung. Ihre Daten werden ausschließlich zu dem angegebenen Zweck verarbeitet. Sie werden nicht verändert oder an Dritte weitergegeben. Die elektronischen Daten, die für die Bestellung zur Verfügung gestellt wurden, werden nach Zusendung der Bestellung und dem Begleichen der Rechnung unaufgefordert gelöscht.

 

Sicherheitshinweis der Datenübertragung

Ich weise darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Somit kann die vollständige Datensicherheit nicht gewährleistet werden. Vertrauliche Information sollten Sie auf den Postweg versenden.

 

Nutzung der E-Mail von WissensKonsil

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Als Betreiberin der Seiten behalte ich mir ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

Übermittlung persönlicher Daten und Löschung

Erfolgt eine Veranstaltung durch einen Veranstalter bzw. einer Akademie, dann stellen wir nur aus Werbezwecken die Veranstaltung auf die Webseite von WissensKonsil. Die Buchung der Veranstaltung ist über WissensKonsil somit nicht möglich. Per Link wird auf die Seite des Anbieters verwiesen oder es wird ein Flyer als Download bereitgestellt. Die Anmeldungen zur Veranstaltung ist somit bei dem anderen Veranstalter selber vorzunehmen. Für die Inhalte der verlinkten Webseiten übernehme ich keine Verantwortung und mache mir diese auch nicht zu Eigen. Jede erstmalige Verlinkung wird gesichtet. Eine kontinuierliche Prüfung ist mir allerdings nicht möglich. Deshalb übernehme ich auch keine Gewähr für die Inhalte anderer Webseiten.

Persönliche Daten werden allerdings zum Durchsetzen von rechtlichen Ansprüchen von WissensKonsil, im Zuge des Mahnverfahrens an die von mir beauftragte Firma übermittelt, die dann mit dem Einzug der fälligen Zahlungen beauftragt wird. Sollte eine gerichtliche Anordnung, sowie der Aufforderung einer Ermittlungsbehörde oder zu Beweiszwecken innerhalb eines Rechtsstreites Daten verlangt werden, können diese im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben genutzt und Dritten gegenüber offen gelegt werden, sofern dieses erforderlich ist. Eine Übermittlung an Dritte erfolgt ausschließlich zu den genannten Zwecken.

Ich weise Sie ferner darauf hin, dass Sie der künftigen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben gem. Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen können. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Auf schriftliche Anfrage geben wir Ihnen gerne Auskunft über die zur Ihrer Person gespeicherten Daten. Bitte nutzen Sie hierfür das >>> Formular: Widerruf zur persönlichen Datenspeicherung.

 

Sicherheitsdienste

Auf dieser Website nutzen wir zur Vermeidung von nicht menschlichen und automatisierten Eingaben das Angebot von Sicherheitsdienstleistern wie Captcha-Diensten.

Google reCAPTCHA

Im Fall der Erteilung Ihrer Einwilligung verarbeiten wir mit dem Dienst Google reCaptcha, Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland als gemeinsame Verantwortliche Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Vermeidung nicht menschlicher und automatisierter Eingaben. Dabei ermöglichen wir dem Dienst das Setzen von Cookies, die Erhebung von Verbindungsdaten und Daten ihres Webbrowsers. Zudem ermöglichen wir dem Dienst die Berechnung einer User-ID zur eindeutigen Identifizierung des Users im Rahmen des von Google betriebenen Werbenetzwerkes. Daten werden auf Ihrem Gerät für die Dauer von bis zu zwei Jahren gespeichert.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs 1 lit. a DSGVO. Die Nichterteilung der Einwilligung hat zur Folge, dass die Nutzung von reCaptcha und damit verbundenen Formularen nicht möglich ist.

Eine bereits erteilte Einwilligung können Sie widerrufen, indem Sie die Datenschutzeinstellungen ändern.

Der Google Konzern übermittelt Ihre personenbezogenen Daten in die USA. Die Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung in die USA ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 49 Abs 1 lit a iVm Art. 6 Abs 1 lit a DSGVO. Sie wurden bereits vor Erteilung Ihrer Einwilligung informiert, dass die USA über kein den Standards der EU entsprechendes Datenschutzniveau verfügt. Insbesondere können US Geheimdienste auf Ihre Daten zugreifen, ohne dass Sie darüber informiert werden und ohne dass Sie dagegen rechtlich vorgehen können. Der Europäische Gerichtshof hat aus diesem Grund in einem Urteil den früheren Angemessenheitsbeschluss (Privacy Shield) für ungültig erklärt.

 

Web-Schriften

Google Fonts

Wir verarbeiten mit unserem Auftragsverarbeiter Google Fonts, Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland Verbindungsdaten und Browserdaten zum Zweck der Bereitstellung der vom Webbrowser zur Anzeige der Website benötigten Schriftarten. Diese Daten werden nur für die zur Auswahl und Übermittlung der Schriftarten benötigte Dauer verarbeitet.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist das berechtigte Interesse (unbedingte technische Notwendigkeit zur Bereitstellung und Auslieferung des von ihnen durch Ihren Aufruf ausdrücklich gewünschten Dienstes „Website“) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Soweit durch Google Fonts eine weitergehende eigenständige Verarbeitung der Daten erfolgt, ist Google dafür alleinige Verantwortliche. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den FAQ von Google Fonts.

Cookies

Auf dieser Webseite werden Cookies eingesetzt. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie diese Webseite besuchen.

Cookies richten zunächst auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an und enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. Es werden Informationen abgelegt, die sich im Zusammenhang mit dem von Ihnen eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet aber nicht, dass dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erlangt wird. Die Cookies dienen dazu, das Angebot benutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.

Die meisten von WissensKonsil  verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Soweit andere Cookies (z. B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

Sie können jedoch Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, oder sogar so einstellen, dass das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser erfolgt. Allerdings kann bei der Deaktivierung von Cookies die Funktionalität dieser Webseite eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z. B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert.

 

Eingebettete Inhalte von anderen Websites

Beiträge auf dieser Webseite können eingebettete Inhalte beinhalten (z. B. Videos, Bilder, Beiträge etc.). Eingebettete Inhalte von anderen Webseiten verhalten sich exakt so, als ob der Besucher die andere Website besucht hätte. Diese Webseites können Daten über Sie  sammeln, Cookies benutzen, zusätzliche Tracking-Dienste von Dritten einbetten und ihre Interaktion mit diesem eingebetteten Inhalt aufzeichnen, inklusive ihrer Interaktion mit dem eingebetteten Inhalt. 

 

Newsletter von WissensKonsil

Hinweise und Nutzung des Newsletters von WissensKonsil

Mit den nachfolgenden Hinweisen werden Sie über die Inhalte des Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Ihre Widerspruchsrechte aufgeklärt. Wenn Sie den Newsletter von WissensKonsil (nachfolgend „Newsletter“) abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Der Newsletter informiert über Themen aus dem Gesundheitsbereich und über Veranstaltungen die von WissensKonsil selber oder in Kooperation mit anderen Firmen durchgeführt werden. Er wird nur mit dem Einverständnis des Empfängers versendet.

 

Anmeldung und Protokollierung

Ich weise darauf hinweisen, dass die Anmeldedaten der Newsletterempfänger in die USA übermittelt werden. Die USA werden von der EU als ein datenschutzrechtlich nicht sicherer Drittstaat eingestuft. In den USA gibt es kein einheitliches Datenschutzgesetz. Jedoch erklärt sich MailChimp in einem speziellen Vertrag damit einverstanden die EU-Datenschutzvorschriften zu beachten.

Die Anmeldung über die Webseite von WissensKonsil zum Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann.

Wenn Sie der Eintragung in die Liste zum Erhalt des Newsletters z.B. durch eine beim Seminar schriftlich erteilte Erlaubnis zustimmen, werden Ihre Daten von mir in die Liste von MailChimp eingetragen.

 

Versanddienstleister des Newsletters

Wenn Sie ihre personenbezogenen Daten in die Registrierungsmaske zum Erhalt des Newsletters eintragen, dann werden diese Daten beim Listenprovider („MailChimp“) gespeichert. MailChimp ist eine Newsletterversandplattform des Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA.

Die E-Mail-Adressen der Newsletterempfänger, als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, werden auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert. MailChimp verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Des Weiteren kann MailChimp nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen. MailChimp nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben.

MailChimp gilt als vertrauenswürdig. MailChimp ist auf der Liste des Privacy Shields aufgeführt, das bedeutet, dass diese dort gelisteten Anbieter sich auf das EU-Datenschutzniveau verpflichten. Newsletterempfänger können die Datenschutzbedingungen von MailChimp hier einsehen >>> mailchimp.com/legal/privacy/.

Des Weiteren ist mit MailChimp ein „Data-Processing-Agreement“ abgeschlossen. Dabei handelt es sich um einen Vertrag, in dem sich MailChimp dazu verpflichtet, die Daten der Nutzer zu schützen, entsprechend dessen Datenschutzbestimmungen in unserem Auftrag zu verarbeiten und insbesondere nicht an Dritte weiter zu geben.

 

Anmeldedaten 

Wenn Sie den Newsletter abonnieren möchten, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben. Dennoch möchte ich jeden Newsletterempfänger gerne persönlich ansprechen und deshalb bitte ich Sie, die Anrede und Ihren Vor- und Namen anzugeben. Diese Angaben dienen lediglich der Personalisierung des Newsletters.

Wenn Sie der Eintragung in die Liste zum Erhalt des Newsletters z.B. durch eine beim Seminar schriftlich erteilte Erlaubnis zustimmen, werden Ihre Daten von mir in die Liste von MailChimp eingetragen.

 

Abmeldung vom Newsletter

In jeder Newsletter-E-Mail ist ein Hinweis darauf enthalten, wie Sie ihre E-Mail-Adresse löschen lassen können. Das ist ein automatisierter Vorgang auf den ich keinen Einfluss habe.

 

Statistische Erhebung und Analysen

Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von dem Server von MailChimp abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt.

Es ist möglich eine statistische Auswertung des Leseverhaltens über MailChimp zu erstellen. Es ist erkennbar, ob der Empfänger den Newsletter geöffnet, wann er diesen geöffnet hat und welche Links er angeklickt hat. Diese Funktion von MailChimp wird nur genutzt um zu prüfen, wie der Newsletter bei den Nutzern ankommt, damit ich im Rahmen der ständigen Verbesserung und Weiterentwicklung des Newsletters tätig werden kann. Es ist weder mein Bestreben, noch das von MailChimp, einzelne Nutzer zu beobachten.

 

Online-Aufruf und Datenmanagement

Es gibt Fälle, in denen die Newsletterempfänger auf die Webseiten von MailChimp geleitet werden, z.B. enthalten unsere Newsletter einen Link, mit dem die Newsletterempfänger die Newsletter online abrufen können (z.B. bei Darstellungsproblemen im E-Mailprogramm). Ferner können Newsletterempfänger ihre Daten, wie z.B. die E-Mailadresse nachträglich korrigieren. Ebenso ist die >>> Datenschutzerklärung von MailChimp nur auf deren Seite abrufbar.

In diesem Zusammenhang weise ich darauf hin, dass auf den Webseiten von MailChimp Cookies eingesetzt und damit personenbezogene Daten durch MailChimp, deren Partnern und eingesetzten Dienstleistern (z.B. Google Analytics) verarbeitet werden. Auf diese Datenerhebung habe ich keinen Einfluss. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von MailChimp entnehmen. Wir weisen Sie zusätzlich auf die Widerspruchsmöglichkeiten in die Datenerhebung zu Werbezwecken auf den Webseiten http://www.aboutads.info/choices/ und http://www.youronlinechoices.com/ (für den Europäischen Raum) hin.

 

Kündigung/Widerruf

Sie können den Empfang des Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Damit erlöschen gleichzeitig Ihre Einwilligungen in dessen Versand via MailChimp und die statistischen Analysen. Ein getrennter Widerruf des Versandes via MailChimp oder der statistischen Auswertung ist leider nicht möglich.

Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Das ist ein automatisierter Vorgang auf den ich keinen Einfluss habe und den ich nicht Rückgängig machen kann. Sie können sich jedoch zu jeder Zeit wieder erneut anmelden.

 

Rechtsgrundlagen Datenschutzgrundverordnung

Entsprechend den Vorgaben der ab dem 25. Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren wir Sie, dass die Einwilligungen in den Versand der E-Mailadressen auf Grundlage der Art. 6 Abs. 1 lit. a, 7 DSGVO sowie § 7 Abs. 2 Nr. 3, bzw. Abs. 3 UWG erfolgt. Der Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Durchführung der statistischen Erhebungen und Analysen sowie Protokollierung des Anmeldeverfahrens, erfolgen auf Grundlage der berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht.

Ich weise Sie ferner darauf hin, dass Sie der künftigen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben gem. Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen können. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Auf schriftliche Anfrage geben wir Ihnen gerne Auskunft über die zur Ihrer Person gespeicherten Daten. Bitte nutzen Sie hierfür das >>> Formular: Widerruf zur persönlichen Datenspeicherung.

Hinweis zum Newsletter nach Muster von Rechtsanwalt Dr. Thomas Schwenke“ .

 

Kontaktaufnahme

Sollten Sie noch Fragen zu den Nutzungsbestimmungen und der Datenschutzerklärung haben, können Sie sich gerne per E-Mail oder schriftlich an mich wenden.