Entlassmanagement 2021: was gibt es Neues?

Qualitätsindikatoren

Das IQTIG sucht Expertinnen und Experten aus dem vertragsärztlichen und stationären Bereich. Expert:innen von Kranken- bzw. Pflegekassen sowie wissenschaftliche Expert:innen werden für die Entwicklung von Qualitätsindikatoren für das  Entlassmanagement der Krankenhäuser gesucht.

Für die Entwicklung eines Qualitätssicherungsverfahrens Entlassmanagement durch das IQTIG (beauftragt vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA)) sollen sozialdaten- und dokumentationsbasierte Qualitätsindikatoren erarbeitet/entwickelt werden.

Für ein entsprechendes Gremium können sich bewerben:

  • Expertinnen und Experten aus dem stationären Sektor
    • Ärztinnen und Ärzte
    • Pflegefachkräfte
    • Entlassmanagement/Case Management bzw. Pflegeüberleitung im Krankenhaus
    • Sozialdienst
  • Expertinnen und Experten aus dem weiterversorgenden Sektor
    • niedergelassene Hausärztinnen und -ärzte
    • ambulanter Pflegedienst
    • stationäre Pflegeeinrichtung
  • Expertinnen und Experten von Kranken- bzw. Pflegekassen sowie aus der Wissenschaft
    • Fachexpertinnen und -experten von Kranken- bzw. Pflegekassen mit Erfahrung in der Unterstützung des Entlassmanagements
    • Fachexpertinnen und -experten aus der Versorgungsforschung – insbesondere sektorenübergreifende Versorgung, Pflegewissenschaft

Weitere Informationen sowie die vollständigen Bewerbungsunterlagen finden Sie unter  https://iqtig.org/dateien/dasiqtig/bewerbung/2021/2021-08-19_IQTIG_Expertenaufruf_QS_Entlassmanagement_QI-Entwicklung.pdf.

Die Bewerbungsunterlagen können bis zum 1. Oktober 2021 beim IQTIG eingereicht werden.

 

Corona Pandemie

So einiges wurde durcheinander gewirbelt. Die Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses wurden fortwährend der Pandemie Situation angepasst. Was gilt den nun für wie lange?

Das gilt bezüglich des Entlassmanagement für Kliniken bis zum Auslaufen des Bundestagsbeschlusses über die Feststellung einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite:

  • die Verordnung von HKP, SAPV, ST, Hilfs- und Heilmitteln sowie
  • für die Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit von 7 auf 14 Kalendertage.

Ein Schema über die aktuell bundeseinheitlich geltenden COVID-Sonderregelungen, die bis zum 31.12.2021 gelten, sind in einer Übersicht zusammengestellt und diese ist aktuell hier zu finden >>> G-BA Beschluss.