Sie wünschen eine Inhouse-Veranstaltung? Sprechen Sie uns an.

1 + 13 =

Umstellung von Luer-Verbindern

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit hat eine wichtige Handlungsempfehlung zur Umstellung von Luer-Verbindern auf verwechslungssichere neue Verbindertypen – den Small Bore Connectors, erstellt.

Hintergrund: Identische Luer-Verbinder werden für sehr viele, unterschiedliche Anwendungszwecke eingesetzt. Die Luer-Verbinder sind universell einsetzbar. Das hat im Klinikalltag den Vorteil, dass bei der Anwendung keine unterschiedliche Prinzipien eingesetzt werden. Es hat aber auch den Nachteil, dass es zu tödlichen Verbindungsverwechslungen gekommen ist. Am häufigsten gab es Fehlverbindungen im Zusammenhang mit der enteralen Ernährung und anderen Shunt-Systemen. Aber auch eine Verwechslung zwischen Infusionen und Gasen kann im schlimmsten Fall zu einem tödlichen Ausgang für den Patienten führen.

Um solchen Verwechslungen in Zukunft vorzubeugen, hat die internationale Normung für bislang 4 Anwendungsbereiche verwechslungssichere neue Verbindertypen – sogenannte Small Bore Connectors, definiert. Die Medizinprodukt-Hersteller sind aufgefordert diese Anwendungsbereiche zu übernehmen, um die Anwendungsrisiken zu minimieren. Die Einführung begann bereits 2016 und wird sich noch einige Zeit hinziehen. Die Luer- Verbinder bleiben bestehen, dürfen dann aber nur noch für intravaskuläre und transdermale Anwendungen weiterverwendet werden. In Folge müssen die Gesundheitseinrichtungen in den laufenden Versorgungsprozessen die Umstellung von den Luer- auf die neuen, vertauschungssicheren Verbinder vornehmen. Die Umstellung betrifft zahlenmäßig primär Medizinprodukte zum einmaligen oder wiederholten Gebrauch, aber auch Medizingeräte wie zum Beispiel Narkosearbeitsplätze. Der komplexe Umstellungsprozess birgt erhebliche Risiken für die Patienten.

Die Handlungsempfehlung des APS zeigt auf, was bei der Umstellung zu beachten ist. Es wird empfohlen, einen Verbindertyp nach dem anderen einzuführen. Ansonsten könnte die Gefahr bestehen, dass aufgrund der Komplexität die Umstellung wahrscheinlich nicht zu beherrschen ist.

 

Häufig gestellte allgemeine Fragen zu den Luer-Verbindern

Auf den Seiten der GEDSA ist zahlreiches Informationsmaterial zu finden. Allgemeine häufig gestellte Fragen zur Norm 80369-1 sind beispielsweise:

  1. Welches Problem tritt bei Fehlanschlüssen im Gesundheitswesen ein?
  2. Was ist ein kleinlumiger Konnektor?
  3. Warum brauchen wir Design-Standards für kleinlumige Konnektoren?
  4. Welche Risiken sind mit dem Einsatz von kleinlumigen Konnektoren im Gesundheitswesen verbunden?
  5. Was wären einige Beispiele von Fehlanschlüssen?
  6. Welche Maßnahmen wurden gesetzt, um das Risiko von Fehlanschlüssen zu reduzieren?
  7. Welche Änderungen stehen an?
  8. Welche Produkte sind von den neuen Standards betroffen?
  9. Was bedeutet die Einführung dieser neuen Standards?
  10. ….

Antworten finden Sie >>> hier

 

Häufig gestellte Fragen zu enteralen Anwendungen

Auch hierzu gibt es Informationsmaterial, das speziell zur ISO 80369-3 Antworten gibt.

Auszug der Fragen:

  1. Wie wird der neue ENFit-Konnektor eingeführt?
  2. Wenn wir enterale Überleitgeräte von einem Hersteller und Ernährungssonden von einem anderen Hersteller verwenden, wie sollen wir wissen, ob die Produkte zusammen funktionieren?
  3. Ist die Umstellung auf den neuen ENFit-Konnektor verpflichtend?
  4. Was ist der Zweck des Übergangssets?
  5. Wie lange wird die vollständige Umstellung auf den neuen ENFit-Konnektor dauern?
  6. Wann werden die aktuellen Sets, Ernährungssonden und Spritzen aus dem Verkehr gezogen?
  7. Wird es neue Artikelnummern für die neuen ENFitSets, Ernährungssonden und Spritzen geben?
  8. Wann werden die neuen Artikelnummern (falls vorhanden) verfügbar sein und wie werden wir wissen, wann wir diese bestellen sollen?
  9. Werden die Übergangskonnektoren als Einzelartikel erhältlich sein?
  10. Wie lange werden die Übergangssets für den enteralen Nahrungsanschluss bzw. die Verabreichung verfügbar sein?

Antworten finden Sie >>> hier