Häusliche Krankenpflege: G-BA Richtlinie jetzt digital

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) bietet als neuen Service das Leistungsverzeichnis für die häusliche Krankenpflege in digitaler Form an. Das Leistungsverzeichnis entspricht der G-BA Richtlinie.

Wer mag schon das mehr als 30-seitige Papier der Häuslichen Krankenpflege Richtlinie nebst Leistungsverzeichnis lesen?

Die KBV bietet das digitale Leistungsverzeichnis auf ihrer Webseite an. Der Vorteil, keiner muss mehr die pdf-Datei lesen um die entsprechenden Verordnungshinweise zu suchen.

So gibt die KBV an, dass in deren digitalen Leistungsverzeichnis sowohl einzelne Leistungspositionen als auch die entsprechenden Leistungsnummern aufgerufen werden können. Auch solle eine Suchfunktion enthalten sein. Nachdem das Schlagwort eingegeben wurde, wird die  gefundene Stelle farblich markiert angezeigt.

 

Was wurde neues in der Häuslichen Krankenpflege Richtlinie aufgenommen?

In der HKP ist das An‐ oder Ablegen von Bandagen und Orthesen jetzt separat als Behandlungspflege verordnungsfähig. Diese Leistung hat der G-BA bereits im März beschlossen, die Nummer 31d wurde hinzugefügt. Das An- oder Ablegen von Bandagen und Orthesen war vorher nur im Rahmen der Grundpflege möglich zu verordnen.

Beschluss veröffentlicht: BAnz AT 07.05.2020 B3

Auch wurde die psychiatrische häusliche Krankenpflege endlich in ihrer Regelung klarer. Bundeseinheitlich sind jetzt 60 Minuten, anstatt 15 – 60 Minuten, zwischen Krankenkassen und Pflegediensten einheitlich geregelt.

HKP-Richtlinie Psychiatrische Versorgung

Quellen: G-BA und KBV

 

Erfahre mehr im Webinar: Reha 1