Beschäftigte als pflegende Angehörige unterstützen

Viele Beschäftigte in Betrieben sind zusätzlich in der Häuslichkeit als Pflegepersonen tätig. Sie helfen ihren Eltern, Schwiegereltern, Partnern und auch ihren pflegebedürftigen Kindern. Nicht selten greift die Übernahme von Pflegeverantwortung in die eigene Berufstätigkeit ein, Lohneinbußen entstehen, aber auch Beeinträchtigungen der körperlichen und psychischen Gesundheit. (WidO Pflege Report 2020)

Um weitgehend unabhängig von der Hilfe anderer zu sein, ist es wichtig die Rechte auf Beratung und Unterstützungsleistungen zu kennen. Ihr Betrieb hat sich entschieden andere Wege zu gehen. Er möchte, dass Sie als Betroffene/Betroffener Ihren Anspruch, um Ihre persönliche Situation verbessern zu können, kennen.

Auch Pflegelosten profitieren von diesem Angebot. Mit dem persönlichen Zugang haben Sie Zugriff auf die Podcasts, die ihr Betrieb für Sie gebucht hat.

Bitte geben Sie mir ein Feedback! Jeder Kommentar ist mir wichtig und die Information wird nicht weitergegeben. Nur so kann ich die Angebote für Sie und ihre Kollegen:innen weiter optimieren! Die Webseite hat keine Funktionen, die es ermöglicht Klicks oder andere Zugriffe zu erfassen. Auch ist keine Werbung geschaltet. Dies tue ich ganz bewusst nicht. Um so mehr benötige ich Ihr persönliches Feedback.

Dafür herzlichen Dank!

Zugänge für 

das Bundesministerium für Bildung und Forschung

Betriebe mit bis zu 1000 Beschäftigten

Selbsthilfegruppen

Ich freue mich über Ihr Feedback zum Podcast!

3 + 2 =